Erntedankmonat Oktober – Wofür unser Team dankbar ist

Da viele Kulturen in Europa in diesem Monat über Dinge nachdenken, für die sie dankbar sind, haben wir das Voice in the City-Team in Europa gebeten, dasselbe zu tun. Unser Team setzt sich aus Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen, Altersgruppen, Ländern und Sprachen zusammen. Mit dem Teilen von Zeugnissen, gegenseitiger Ermutigung und des Gebets füreinander, haben wir einen Schatz an Geschichten zusammengetragen. Unten teilen wir einige davon mit. Wir beten, dass Dich das heute ermutigt. Lasst uns unserem Herrn dankbar sein!

Suzette Hattingh

Ich bin am meisten dankbar für neue Anfänge! Die größte Ermutigung ist für mich, wenn Gott sagt: „Siehe, ich wirke Neues!“ und „Meine Gnade ist jeden Morgen neu“.

Das Gestern ist vorbei. Lasst uns heute von neuem beginnen!

Das haben wir in diesem Jahr bei Voice in the City immer wieder gesehen, wie neue Projekte durch den Geist Gottes ins Leben gerufen wurden. Wir haben gesehen, wie dadurch Jugendliche, Prostituierte und auch abgelehnte Menschen aus den Erntefeldern Papuas zu Jesus kamen!

Während wir uns auch in schwierigen Zeiten für neue Dimensionen im Glauben, Training (Schulungen) und für Einsätze ausstrecken, betrachte ich den Sonnenaufgang mit tiefer Dankbarkeit, weil ich weiß, dass ein neuer Tag begonnen hat.

Gayle Claxton

Dankbarkeit ist ein Zustand des Herzens, der völlige Zufriedenheit mit unserer Situation zeigt. Es ist eine Entscheidung, die wir jeden Tag treffen müssen. Wenn ein neuer Tag anbricht, ich meine Augen öffne, Luft hole, um „Guten Morgen Jesus“ zu sagen, dann entscheide ich mich dafür, dass ich dankbar sein werde, egal was mir heute entgegenkommt.

Dankbar zu sein,

1) dass ich nicht alleine durch Schwierigkeiten gehen muss, 

2) dass ich niemandem etwas beweisen muss,

3) dass ich Entscheidungen treffen kann, entsprechend dem Wort Gottes in mir und der Tiefe meiner Gebetszeit an diesem Morgen,

4) dass meine Beziehung mit dem dreieinigen Gott der Mittelpunkt meines Lebens ist und daher auch das Wichtigste in jeder Not, jeder Schwierigkeit und in den Dingen, die ich nicht verstehe. Darüber hinaus steht sie auch im Mittelpunkt jedes Sieges, aller Versorgung und allem Guten, das in meinem Leben geschieht. Durch Ihn allein lebe und handle ich! 

5) dass der Gehorsam Jesu all das oben genannte möglich macht. Ich bin sehr dankbar für meine Errettung!

Jackie Eames

Ich hatte schon seit einiger Zeit gebetet und mich nach einer Gelegenheit gesehnt, meinen Dienst in Jesus auszuweiten, meinen Wandel in Christus zu vertiefen und eine größere Liebe von Gott für andere zu erleben. Ende letzten Jahres war ich kurz davor, entlassen zu werden, aber Gott griff ein und gab mir die Gewissheit, dass Er alles unter Kontrolle hat. Ein Verwaltungsposten im Büro von Voice in the City in England hat mich im Geist sehr angesprochen und Anfang dieses Jahres wurde ich dann Teil der Voice in the City-Familie. Es ist ein großes Vorrecht, an der Seite unseres wunderbaren Teams zu dienen und das Reich Gottes zu bauen. Ich bin Gott so dankbar für alles, was Er in mir und durch mich wirkt und wie Er mich näher zu sich zieht.  Danke, Herr!

Heike Staiger

Ich bin so dankbar, dass wir das Wort Gottes haben! Auch wenn die Zeiten, in denen wir leben, im Sichtbaren betrachtet nicht einfach sind, so ist unser Herr und Gott unveränderlich und Sein Wort steht fest für alle Zeit! Ob es stürmt oder tobt, ob Dunkelheit oder Nebel da sind, Herausforderungen oder Berge vor uns sind – Sein Wort bleibt bestehen und Sein Wort trägt.

In Jes. 65,16 (HFA) heißt es: „Der Gott, der seine Zusagen erfüllt.“ So ist es und dafür bin ich so dankbar!

Elana Shaw

In diesem Jahr bin ich sehr dankbar für einen unerschütterlichen Gott, der sich nicht ändert, auch wenn sich unsere Umstände ändern. Die ewige Wahrheit Seines Wortes, welches Trost und Wegweisung in allen Zeiten meines Lebens ist, ist ein so großes Geschenk. Ich bin dankbar für einen gottesfürchtigen Ehemann, Freunde und Familie – Menschen, die mir mit einem zuverlässigen Rat und ihrer Unterstützung beistehen, die nicht zögern, die Wahrheit in Liebe zu sagen, und die mich auf den Herrn verweisen, wenn das Leben mich aus der Bahn werfen will.

Benjamin Fech

Ich bin besonders dankbar für meine Frau und unsere Hochzeit in diesem Jahr. Im Vorfeld gab es etliche Herausforderungen und Unsicherheiten, z.B. war das Kleid meiner Frau zwei Monate vor der Hochzeit noch in der Ukraine und aufgrund des Krieges hatten wir Probleme, es nach Deutschland zu bekommen. Aber Gott hat durch einen Freund einen Weg geschaffen und dafür sind wir unglaublich dankbar. Außerdem sahen die Wetterprognosen für den Hochzeitstag nicht gut aus, weil mit 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit Regen gemeldet wurde. Im Glauben, dass Gott ein Wunder tun würde, bauten wir trotzdem am Vortag alles für die Trauung draußen auf und erfuhren Gottes Gnade. Es kam kein Tropfen Regen und wir konnten uns unter offenem Himmel das JA-Wort geben. Es war ein unvergesslicher Tag, an dem ich meine Traumfrau in der Gegenwart von Familie und Freunden heiraten durfte, der nicht schöner hätte sein können. Dafür bin ich Gott sehr dankbar.

Samara Föhlisch

Ich bin so dankbar für alles, was Gott im letzten Jahr in meinem Leben getan hat! Aber vor allem dafür, dass Er mein Herz geheilt hat, mir neue Hoffnung gegeben hat, mich so viel näher an Sein Herz gezogen und mich gelehrt hat, dass Er das, was Er sagt, auch tut!

CHRISTMAS SALE: To view all the special products on offer, visit our online store now! ALL ORDERS TO BE RECEIVED BY 12 DECEMBER 2022! WEIHNACHTSANGEBOTE: Um alle Produkte zu sehen, die im Angebot sind, besuche bitte unseren Shop! ALLE BESTELLUNGEN MÜSSEN BIS ZUM 12. DEZEMBER 2022 EINGEGANGEN SEIN!